Lehrende

justyna-koeke
TWShow5-WEB

Justyna Koeke
Dozentin in den Fachbereichen Textile Medien und Performance

Was ist die eindrücklichste Erinnerung an das eigene Studium?
Ich erinnere mich an meinen Arbeitstisch – da war ein totales Chaos drauf.

Was sollte jedem Kunststudenten mit auf den Weg gegeben werden?
Die Studenten sollen wissen, dass sie Zeit haben!

Kunstauffassung
Für mich ist Kunst eine Form der Kommunikation. Wir kommunizieren durch Worte, Taten, Gesten oder Bilder. Durch Kunst eröffnen sich nicht nur Möglichkeiten der Reaktion, der Stellungnahme, des Kommentierens, sondern Möglichkeiten zur unmittelbaren Kreation der Wirklichkeit und des Sichtbarmachens der eigenen Intention. Wer Kunst macht, materialisiert in irgendeiner Form eigene Gedanken, und teilt sie so den anderen mit. Als allgemeine Voraussetzung für Kunstschaffen verstehe ich das Bedürfnis, sich selbst mitzuteilen.
Das Schönste an der Kunst ist, dass sie keine Grenzen hat: Sie kann zweckgebunden oder zwecklos sein, sie kann schön sein oder hässlich, banal oder klug, pädagogisch oder unmoralisch. Sie kann jegliche Form annehmen, die ihr gegeben wird. Kunst bedeutet für mich die Suche nach Freiheit, Wahrheit, Identität und der Form, diese darzustellen.

Lehrverständnis an der FKN
Eigentlich glaube ich nicht daran, dass man Kunst unterrichten kann. Aber man kann einen Ort schaffen, um Ideen ungezwungen auszuprobieren und darüber zu reflektieren. Mein Unterricht bietet Raum und Zeit für die individuelle künstlerische Entwicklung. Ich glaube sogar, dass die Studierenden alles selbst machen müssen: die jeweils passenden Formen und Tricks herausfinden oder zumindest danach suchen. Sie sollen sich trauen, die Produktionsprozesse von der Ideenfindung bis zur Durchführung eigenständig zu durchlaufen. Hierbei kann ich als Dozentin die Suche nach der eigenen Ausdrucksform unterstützen, motivieren, Beispiele anderer KünstlerInnen vermitteln und begleiten.
Das Schönste am Unterrichten ist es aber, bei den Studierenden die Begeisterung für die Kunstproduktion zu wecken. Ich wünsche mir für meine Dozententätigkeit: Ich kann es!

Aktivitäten im Rahmen der Lehre an der FKN
Seminar Textil und Performance – Körper als Skulptur.

Biografie
Geb. 1976 in Krakau, Polen
Lebt und arbeitet in Ludwigsburg/Stuttgart und Krakau
Seit 2006: Dozentin an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart

Die Bildhauerin und Performancekünstlerin Justyna Koeke studierte Bildhauerei an den Kunstakademien in Nürnberg, Krakau, Warschau und Stuttgart. Sie arbeitet vorwiegend performativ im öffentlichen Raum. Sie entwickelt tragbare Skulpturen, dabei benutzt sie Verkleidung als Mittel der künstlerischen Kommunikation mit der Gesellschaft, den Körper als laufende Skulptur – als Träger des künstlerischen Inhaltes. Justyna Koeke arbeitet auch als Kuratorin in kooperativen Projekten in Kunstinstitutionen oder im öffentlichen Raum.

Auswahl der wichtigsten Stipendien, Preise und Ausstellungen und Performances:
2016 Prinzessinnen und Heilige, Fashion Show/Performance: Berlin Alternative Fashion Week, Berlin
Prinzessinnen und Heilige, Performance, Stadtbibliothek, Stuttgart
2015 Il Tempo della Donne, Performance für das Frauenfestival des Corriere della Sera, Mailand, Italien
2014 Crime in art, MOCAK – Museum of Contemporary Art Krakow, Polen
2013 uklad miesniowy, Städtische Galerie Torun, Polen
Human non human, Performance, CSW – The Centre for Contemporary Art Ujazdowski Castle (CAA), Warschau, Polen
2012 Follow the white rabbit, Kunstverein Dortmund
Sport in der Kunst, MOCAK – Museum of Contemporary Art Krakow, Polen
2011 Residenzaufenthalt in Ljubljana, Teilnahme am City of Women Festival Ljubljana, Slowenien
2010 Residenzaufenthalt in Pécs, Ungarn
2009 Open EPAF – European Performance Art Festival, The Centre for Contemporary Art Ujazdowski Castle (CCA), Warschau, Polen
2008 Valentine Roter Preis
2008 Residenzstipendium Cité Internationale des Arts, Paris, Frankreich (vergeben durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg)
2006 Mobile Academy Warschau, Polen

www.justynakoeke.com