Lehrende

Mario-Ohno
DSC1114A-WEB
L1050886-1-WEB

Mario Ohno
Dozent für Ästhetisches Handeln im Fachbereich Performance

Was ist die eindrücklichste Erinnerung an das eigene Studium?
Der ästhetische AHA-Effekt am 18.10.1988 in der Bibliothek der HfbK Hamburg

Was sollte jedem Kunststudenten mit auf den Weg gegeben werden?
Augen auf bei der Reinkarnation

Kunstauffassung
Art is what makes life more interesting than art!

Lehrverständnis an der FKN
Ich bin für die Vögel, nicht für Käfige!

Aktivitäten im Rahmen der Lehre an der FKN
Regelmäßige Exkursionen nach Hamburg, Wien, München, Amsterdam, Venedig. Gemeinsame Aufführungen von Performances mit Studierenden ab 2005: Vergoldung des Lorbeerkranzes der Schillerplastik in Stuttgart auf dem Schillerplatz anlässlich des 200. Todestages; Performance Nebbiolo (Weinprobe mit Kalb); Osterhasenschlachten am Karfreitag in geistiger Anwesenheit von Damien Hirst, Jeff Koons und Peter Kubelka; Performance Auweia Kulari, Kunstraum Hamburg, Admiralitätsstrasse; Performance Fish and Chips, Dublin, 2014

Biografie
* 12. März 1959 in Stuttgart
1985–1988 Studium an Staatliche Kunstakademie Karlsruhe bei Otto Herbert Hajek
1988–1992 Studium an der Hochschule für bildende Künste Hamburg bei Franz Erhardt Walther und Michael Lingner
1979–1982 Lehre als Steinbildhauer in Freiburg bei Peter Gutmann

Ausstellungen und Projekte (Auswahl)
1992 „Kondomspender“, Steirischer Herbst, Graz
1993 „Galerie = Wirtshaus – Wirtshaus = Galerie“, Galerie Herrmann, Stuttgart
2000 Gründung der „Einzimmertafel“, Stuttgart
2004 Gründung des Modelabels NADELKANAL, Stuttgart, mit Anna Ohno
2006 Gründung der „Reinsburghallen“, Stuttgart, mit Anna Ohno
seit 2016 Gründung der ersten Kochbuchbibliothek, Stuttgart