Jeden Tag eine Künstlertat – im Nürtinger Rathaus

Jeden Tag eine Künstlertat – im Nürtinger Rathaus

Ab Donnerstag, den 11. November 2021 ist im Bürgersaal des Rathauses in Nürtingen die Ausstellung: „Jeden Tag eine Künstlertat“ – Studierende der FKN zeigen Arbeiten aus dem Lockdown,  zu sehen.

Als im Frühjahr 2020 das gesamte gesellschaftliche Leben aufgrund des coronabedingten Lockdowns zum Erliegen kam, wurde auch der Studienbetrieb an der Freien Kunstakademie Nürtingen (FKN) vollständig auf Online-Lehre umgestellt. Ateliers und Werkstätten mussten schließen und es entstanden neue Formate, die von Lehrenden und Studierenden mit großem Engagement entwickelt und ergriffen wurden – so etwa das fächerübergreifende Lehrangebot „Jeden Tag eine Künstlertat“ von Marcel Mieth.
Mehrmals wöchentlich erhielten die Studierenden einen Newsletter, in der Arbeitsweisen bekannter Künstlerinnen und Künstler oder Themenfelder aus der Kunstgeschichte vorgestellt wurden. Daran geknüpft waren Aufgaben in Form von „Handlungsanweisungen“, die mit im Haushalt vorzufindenden Materialien umgesetzt werden konnten. Dabei ging es neben Fragen zu Haltung, Aufmerksamkeit und dem Treffen von Entscheidungen vor allem auch um die Lust am künstlerischen Tun. 
Im Sommersemester 2021 wurde die Fragestellung um die Themenbereiche „Heimarbeit“ und „Hausstellung“ erweitert. Die in diesem Kontext entstandenen Fotografien geben Einblicke in das eingeschränkte künstlerische Arbeiten und Ausstellen im persönlichen häuslichen Umfeld.

Eine Auswahl von Arbeiten aus diesem besonderen Lehrangebot ist nun im Nürtinger Rathaus zu sehen.